Reit- und Fahrverein Billigheim e.V. 1953 - 20170
0
00
Erfolge

Goldene Zeiten für Dressurstar des RFV Billigheim –

Doreen Adam mit Goldenem Reitabzeichen geehrt

 

Für Doreen Adam, die junge Lokalmatadorin des Billigheim Reitvereins, sind goldene Zeiten angebrochen. Denn nachdem die 23-jährige Amazone in der schweren Klasse Sieg um Sieg eingeheimst hat, wurde ihre Leistung wurde nun auch von der FN belohnt: Adam erhielt das Goldene Reitabzeichen. Bei den rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften in Dressur, Springen und Vierkampf, die ihr Verein im Juli veranstaltet hat, wurde ihr von Dr. Peter Ritter, Vorsitzender der Landeskommission, das Reitabzeichen in Gold verliehen.

 

„Ich konnte noch nicht laufen, da saß ich schon auf dem Pferd. Kein Wunder, ich bin ja in eine Pferdeverrückte Familie hineingeboren worden – da hatte ich eigentlich gar keine andere Wahl“, erinnert sich Adam, Landesmeisterin Dressur Reiter 2015, amüsiert. „Mein erstes Pony Fritzel bekam ich mit drei Jahren. Als Vierjährige bin ich mit ihm schon mein erstes Turnier geritten. Fritzel hat mich durch Führzügelklasse, Reiterwettbewerb und E-Dressur begleitet, er war ein prima Lehrmeister.“ Dann habe sie Feingold bekommen, mit der sie vom Reiterwettbewerb bis zur S-Dressur erfolgreich gestartet sei. „Die Stute war toll und hat mir, als ich 13 Jahre alt war, gleich beim ersten Start in der schweren Klasse eine Platzierung beschert“, so Adam stolz.

 

„Seit 2012 ist Let`s Dance bei mir, nur ein Jahr später habe ich ihn gekauft – eine gute Entscheidung. Denn schon 2014 habe ich mit ihm meinen ersten Sieg in einer S-Dressur errungen. Das Beste war, dass es auch noch ein Sieg beim Heimturnier in Billigheim war.“ Seit diesem Jahr habe sie mit Lamberti, der ihr von ihrer leider zu früh verstorbene Förderin Angelika Pfleiderer überlassen worden sei, noch ein tolles Pferd zur Verfügung. „Bertl ist bereits bis zur Klasse S** siegreich. Für mein Goldenes Reitabzeichen habe ich mir mit ihm sechs und mit Let´s vier Siege erritten.“ Den letzten und entscheidenden S-Sieg für ihr „Goldenes“ holte sie sich im Juni in Kaiserslautern. Da Adam gerade einen guten Lauf hat, stehen aktuell für Let´s Dance sieben und für Lamberti sechs Siege auf dem Erfolgskonto. „In diesem Jahr bin ich auch erstmals im Grand Prix gestartet und konnte mich auf Anhieb zweimal platzieren“, freut sich die Studentin der chemischen Biologie.

 

Bis dato war die Billigheimerin acht Mal Pfalz- und dreimal Landesmeisterin, gewann das kleine Finale des Bundesnachwuchschampionats, nahm mehrfach an Sichtungen für den Preis der Besten teil und startete 2010 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. „Für meine Reitausbildung war von Anfang an meine Oma zuständig. Daran hat sich bis heute eigentlich nichts geändert“, erzählt die junge Dressurreiterin, die zu Hedi Kern, ihrer 77-jährigen Trainerin, ein inniges Verhältnis hat. Sie habe zwar immer mal wieder Lehrgänge bei Landestrainer Meyer zu Strohen geritten und trainiere derzeit auch öfter bei Pieter van der Raadt, aber das Meiste habe sie von ihrer Oma gelernt. „Deshalb bin ich ihr auch sehr dankbar. Sie ermöglicht mir das alles und fördert mich schon immer. Auch meiner übrigen Familie, die hinter mir steht und mich in allem unterstützt, danke ich.“

Christina Schneider, hch

 

 

 

 

 

 

 



Reit-und Fahrverein Billigheim e.V.    Leidenschaft & Tradition